13:32 Uhr | 19.11.2017 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumSitemapInhaltsverzeichnis
 

Neuigkeiten
01.12.2014
Finanzhilfen auch in Essen
Thomas Kufen MdL: die finanzielle Hilfe des Bundes bei den Flüchtlingskosten müssen auch in Essen ankommen

Bis 2017 will der Bund den Kommunen mit jährlich 500 Millionen Euro bei der Bewältigung der hohen Flüchtlingskosten helfen. Während die rot-grüne Landesregierung in Nordrhein-Westfalen die Kommunen nur unzureichend - im Durchschnitt mit nur 20 Prozent der Aufwendungen für Asylbewerber - unterstützt, wird der Bund seiner Verantwortung für diese gesamtgesellschaftliche Herausforderung damit gerecht und stärkt die Städte und Gemeinden in NRW.


29.09.2014
Unternehmen mit Ideen gesucht
Gesucht: die besten Ideen für den wirtschaftlichen Wandel in NRW

Der Borbecker CDU-Landtagsabgeordnete, Thomas Kufen, ruft alle Unternehmen seiner Heimatstadt Essen zur Teilnahme an dem Wettbewerb „NRW-Wirtschaft im Wandel“ der Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ auf.
Der Wettbewerb soll gezielt regional ansässige Unternehmen ansprechen, die den wirtschaftlichen Wandel in NRW prägen. Mitinitiator ist u.a. die Deutsche Bank.



29.09.2014
Volltanken beim Bundestagsabgeordneten
Matthias Hauer MdB absolviert ein „Praktikum“ an der Tankstelle

Am 1. Oktober wird Matthias Hauer (CDU) von 14 bis 18 Uhr an der Tankstelle auf der Berliner Straße 170 ein „Praktikum“ absolvieren. Die Aktion ist Teil des Programms „Praxis für Politik“ des Bundesverbandes der  Dienstleistungswirtschaft (BDWi).
„Ich freue mich schon aufmeinen Einsatz an der Aral-Tankstelle in meinem Wahlkreis“, sagt Matthias Hauer MdB. „Wer also einmal von mir seinen Ölstand gemessen haben will: Kommen Sie gern vorbei!“



27.09.2014
Landesdelegiertenversammlung der MIT in Ahaus
Wachstum digital - Bits und Bytes und Arbeitsplätze

Passend zum Themenschwerpunkt fand die 17. Landesdelegiertenversammlung der NRW-Mittelstands-und Wirtschaftsvereinigung in den Räumlichkeiten der Firma Tobit.Software statt.


24.06.2014
CDU-Fraktion: Umweltzone darf mittelständische Unternehmen nicht behindern
Forderung nach unbürokratischen Ausnahmen

Die CDU-Ratsfraktion Essen fordert für die ab dem 1. Juli geltende verschärfte Umweltzonenregelung unbürokratische und schnelle Ausnahmegenehmigungen für mittelständische Unternehmen. In Essen sind mehr als 10.000 Fahrzeuge mit gelber Plakette zugelassen, darunter zahlreiche Firmenfahrzeuge, die von einem verschärften Fahrverbot betroffen sind.




26.05.2014
MIT Essen gut vertreten
Kommunalwahlerfolg für die MIT Essen

Die CDU in Essen wird im neuen Stadtrat mit 28 Sitzen vertreten sein.



29.04.2014
Jahreshauptversammlung der Mittelstand- und Wirtschaftsvereinigung der CDU
Die Essener Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU Essen hat einen neuen Vorstand gewählt.

Auf der Jahreshauptversammlung wurde Rechtsanwalt Michael K. Wolff für weitere zwei Jahre erneut zum Kreisvorsitzenden gewählt. Als Stellvertreter wurde Architekt Reiner Jungius wiedergewählt.


07.04.2014
Projekte für „KlimaExpo.NRW » RUHR“
Thomas Kufen MdL sucht Essener Projekte

Die „KlimaExpo.NRW » RUHR“ soll von 2014 bis zum Jahr 2022 als Plattform zur Präsentation laufender und geplanter Projekte in den Zukunftsfeldern Klima, Energie, Ressourcen und Stadtentwicklung unterstützen. Im Herbst 2014 startet dazu das neue Dekadenprojekt der Metropole Ruhr.
An der einwöchigen Auftaktveranstaltung vom 27. September bis 3. Oktober soll ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm gemeinsam mit den Klima-Akteuren der Region präsentiert werden. Aufgefordert sind daher alle Akteure in den Kommunen und Kreisen der Region, weitere Programmpunkte einzubringen und ihre Projekte zu präsentieren. Ziel ist das Aufzeigen eines intelligenten Miteinanders aus Ökologie, Ökonomie und Sozialem als Motor für den strukturellen Wandel der Region.



31.03.2014
Resolution „100 Tage Große Koalition aus der Sicht des Mittelstands“
Korrekturen bei Mindestlohn und Rente mit 63 notwendig!

Die Kreisvorsitzenden der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU (MIT) fordern die Union auf, verstärkt ihre Themen auf die politische Agenda zu setzen. „Die Union muss künftig wieder aktiver mit ihren Themen nach vorne gehen und als gestaltende Kraft in Erscheinung treten“, heißt es in der Resolution „100 Tage Große Koalition aus Sicht des Mittelstands“, die am Wochenende in Würzburg verabschiedet wurde. Die MIT-Kreisvorsitzenden kritisieren, dass aktuell vor allem Projekte der SPD im Fokus stehen, die „ordnungspolitisch falsche Akzente“ setzen. Insbesondere bei der Rente mit 63 und dem Mindestlohn seien Korrekturen notwendig.


06.02.2014
MIT on Ice
Eisstockschießen

Gestern trafen sich über 20 Mitglieder und Freunde der MIT Essen zum Eisstockschießen auf dem Kennedyplatz.




Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
Presseschau

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.94 sec. | 26098 Visits