12:21 Uhr | 19.08.2019 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressumDatenschutzDatenschutz
 

Neuigkeiten
24.06.2014, 11:38 Uhr | Übersicht | Drucken
CDU-Fraktion: Umweltzone darf mittelständische Unternehmen nicht behindern
Forderung nach unbürokratischen Ausnahmen

Die CDU-Ratsfraktion Essen fordert für die ab dem 1. Juli geltende verschärfte Umweltzonenregelung unbürokratische und schnelle Ausnahmegenehmigungen für mittelständische Unternehmen. In Essen sind mehr als 10.000 Fahrzeuge mit gelber Plakette zugelassen, darunter zahlreiche Firmenfahrzeuge, die von einem verschärften Fahrverbot betroffen sind.



Dazu der CDU-Verkehrs- und Planungsexperte Uwe Kutzner: „Ab kommenden Monat gilt eine strengere Umweltzonenregelung. Dann heißt es auch in Essen grüne Plakettenpflicht in der Umweltzone. Wir freuen uns über die dadurch sinkenden Feinstaubbelastungen. Zugleich weisen wir darauf hin, dass die Neuregelung keine Behinderung für mittelständische Unternehmen bedeuten darf. Die Erneuerung bzw. Aufrüstung einer Fahrzeugflotte ist für mittelständische Unternehmen mit hohen Kosten verbunden. Die CDU-Fraktion fordert daher eine unbürokratische und schnelle Abwicklung von Ausnahmeregelungen für mittelständische Unternehmer. Umweltauflagen und die Erfordernisse einer wachsenden Stadt können so angemessen miteinander verbunden werden.“

http://www.cdu-fraktion-essen.de/aktuelles/aktuelles-details/article/cdu-fraktion-umweltzone-darf-mittelstaendische-unternehmen-nicht-behindern-forderung-nach-unbuero/



Ältere Artikel finden Sie im Archiv.
Impressionen
News-Ticker
Presseschau

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.06 sec. | 32217 Visits